Pulse of Art ist der Name, unter dem ich – Thea aus Wiesbaden– Sprüche mit Herz und Witz für alle Lieblingsmenschen anbiete. 

Durch mein Jurastudium habe ich die Definitionen für mich entdeckt. Dieses sprachliche Werkzeug nutze ich, um aus meinen eigenen Erfahrungen und Erlebnissen liebevolle Andenken und Geschenke aus Papier herzustellen. 

Was im Wohnzimmer als Spielerei begann, ist mittlerweile zu einer vierköpfigen Firma herangewachsen. Und ich könnte nicht glücklicher sein, mit meinen Texten jeden Tag auf's Neue Menschen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern zu dürfen. 

Eine kleine Zeitreise

Wer sich für die lange Form der Unternehmensgeschichte interessiert, findet im Folgenden mehr über die aufregende Reise, die hinter mir und hoffentlich auch noch vor mir liegt: 

 

2018

Mitte 2018 kam mir zum ersten Mal eine Idee: Was, wenn man das sprachliche Instrument der "Definitionen" nicht nur für Fachtermini verwendet, sondern auch für schöne und angenehme Dinge verwendet?
Was in meinem Alltag als Jura-Studentin (von 2014 - 2020) mühsam auswendig gelernt werden muss, kann nämlich im "normalen Leben" ganz zauberhafte Botschaften überbringen. In diesem Jahr nutzte ich meine mühsam antrainierten Sprachfähigkeiten aus dem Studium, um diese Ausdrucksform in Kunst zu verwandeln. Mit der Idee eröffnete ich einen Etsy Shop unter dem Namen "Pulse of Art" und bot zuerst die Definitionen "Mama" und "Bruder" an – vorerst nur als digitale Dateien.

 

2019

Die Selbstständigkeit machte mir wahnsinnig viel Spaß und bot kreativen Ausgleich neben dem verkopften Studium. Im Laufe der Zeit arbeitete ich mich neben dem Studium in die Kunst des Druckens ein. Offsetdruck, Grammatur oder Laufweite sind mittlerweile keine Fremdwörter mehr. So bieten wir seitdem unsere Worte als physische Produkte an - Poster und Grußkarten waren geboren. Verschickt wurde aus meinem Wohnzimmer und gearbeitet wurde meistens, während es draußen dunkel war und die meisten Menschen schon schließen. Das Studium und seine finale Phase hatte in dieser Zeit (leider) Vorrang. Immer höher stapelten sich insbesondere zu Weihnachten die Kartons und Kisten. Zum Wohnen war der Raum nicht mehr wirklich geeignet. 

 

2020

Mit dem Abschluss meines Jura-Studiums war auch ein Entschluss gefallen: Ich würde Pulse of Art fortan in Vollzeit betreiben. Der Schritt in die Selbstständig war zwar von einigen Zweifeln begleitet, er war gleichzeitig aber auch völlig alternativlos – denn Pulse of Art machte und macht mir wahnsinnig viel Spaß!
Da der Keller und die Wohnung langsam vor Regalen und Kisten überquollen, bezog die Firma im Frühjahr 2020 ihr erstes kleines Lager. Im Sommer 2020 folgte dann das erste Büro. 

 

2021

Nach dem Ende des Corona-Lockdowns konnten wir in der ersten Hälfte des Jahres einige Geschäfte gewinnen und haben aktuell über 25 Handelspartner in Deutschland und der Schweiz. 
Ich bin außerdem kein Einzelkämpfer mehr, sondern habe mit Jasmine die erste Mitstreiterin dazugewonnen. Sie hilft beim Packen und ist ganz zufällig auch noch ein echter Foto & Grafik-Experte. Inessa hilft uns mit ihrer Kreativität bei neuen Produkten und im Marketing.